Startschuss zum Jahresprogramm

Mit der ersten Serie des neuen Jahresprogramms hatten die Unterntorer auch wieder die Möglichkeit, am Anschießen teilzunehmen. Hier wird der jeweils beste Tiefschuss der Eröffnungsserie – getrennt nach Luftgewehr und Luftpistole – in einer gesonderten Wertung prämiert.

Zur Preisverteilung am 26. Januar hat der erste Schützenmeister Karl-Heinz Müller wie jedes Jahr wieder sehr schöne Preise besorgt und einen ansehnlichen Gabentisch aufgebaut:

Insgesamt 24 Schützinnen und Schützen hatten am Anschießen teilgenommen, davon 13 mit dem Luftgewehr und 11 mit der Luftpistole.
Wie immer bei gemeinsamen Wertungen wurden im Sinne der Chancengleichheit die Ergebnisse der Auflagerschützen mit 1,8 multipliziert.

Trotzdem hatte bei den Pistolenschützen mit Schützenmeister Dominik Hübner ein Auflageschütze die Nase vorn.
Bei den Gewehrschützen allerdings gewann mit Karl-Heinz Müller ein Freihandschütze.

links: Karl-Heint Müller, rechts Dominik Hübner

Nachdem es in den Vorjahren coronabedingt nur ein “Jahresprogramm light” gab (keine Einlage, dafür auch keine Preise zum Jahresende), startet damit nun endlich wieder eine reguläre Saison.

Gelungener Start ins neue Jahr

Am Dreikönigstag lud die Schützengilde wieder Mitglieder und Freunde zum alljährlichen Dreikönigsschießen.

Bei Kaffee und Kuchen trafen sich am Freitagnachmittag zahlreiche Schützinnen und Schützen sowie Familien und Freunde, um das neue Jahr gebührend zu beginnen.

Die Aktiven maßen sich mit dem Luftgewehr und der Luftpistole. Geschossen wurde eine 20-Schuss-Serie nach DSB-Wertung, also unter Einbeziehung des besten Tiefschusses.
Mit dem Luftgewehr siegte Ute Dillinger souverän. Die Auflageschützin schoss 18 Zehner und zwei Neuner, hatte also eine 198er Serie zu Buche stehen. Mit einem herausragenden 3,6 Teiler war sie an diesem Tag nicht zu schlagen, obwohl die Auflageschützen zum Zweck der Vergleichbarkeit mit Faktoren belegt wurden.
Freihandschütze Steffen Schmidt wurde mit einer 193er Serie und einem 48,8 Teiler Zweiter; Platz drei ging mit Werner Altkofer (198 Ringe, 33,2 Teiler) wieder an einen Auflageschützen.

Bei der Luftpistole hatten mit Peter Reuth (150 Ringe, 208,3 Teiler) und Christian Reuth (179 Rinde, 243,8 Teiler) zwei Freihandschützen die Nase vorn. Auflageschützue Siegfried Dillnger wurde mit 181 Ringen und einem 167,3 Teiler Dritter.

Wie jedes Jahr konnten alle anwesenden Damen drei Schuss auf eine Glücksscheibe abgeben, die wie immer von Vorstand Thomas Höflich gebastelt wurde. Bei dieser Damenscheibe siegte Oksana Wurtinger mit 56 Punkten vor Jungschützin Amelie Mück (50 Punkte) und Barbara Krawietz (48 Punkte).

Die drei Erstplatzierten: v.l.n.r.: Ute Dillinger, Oksana Wurtinger, Peter Reuth


Der nächste Termin lässt nicht lange auf sich warten:
Bereits am Donnerstag dem 12. Januar starten die Unterntorer mit dem Anschießen ins Jahresprogramm.