Startschuss zum Jahresprogramm

Mit der ersten Serie des neuen Jahresprogramms hatten die Unterntorer auch wieder die Möglichkeit, am Anschießen teilzunehmen. Hier wird der jeweils beste Tiefschuss der Eröffnungsserie – getrennt nach Luftgewehr und Luftpistole – in einer gesonderten Wertung prämiert.

Zur Preisverteilung am 26. Januar hat der erste Schützenmeister Karl-Heinz Müller wie jedes Jahr wieder sehr schöne Preise besorgt und einen ansehnlichen Gabentisch aufgebaut:

Insgesamt 24 Schützinnen und Schützen hatten am Anschießen teilgenommen, davon 13 mit dem Luftgewehr und 11 mit der Luftpistole.
Wie immer bei gemeinsamen Wertungen wurden im Sinne der Chancengleichheit die Ergebnisse der Auflagerschützen mit 1,8 multipliziert.

Trotzdem hatte bei den Pistolenschützen mit Schützenmeister Dominik Hübner ein Auflageschütze die Nase vorn.
Bei den Gewehrschützen allerdings gewann mit Karl-Heinz Müller ein Freihandschütze.

links: Karl-Heint Müller, rechts Dominik Hübner

Nachdem es in den Vorjahren coronabedingt nur ein “Jahresprogramm light” gab (keine Einlage, dafür auch keine Preise zum Jahresende), startet damit nun endlich wieder eine reguläre Saison.

Gelungener Start ins neue Jahr

Am Dreikönigstag lud die Schützengilde wieder Mitglieder und Freunde zum alljährlichen Dreikönigsschießen.

Bei Kaffee und Kuchen trafen sich am Freitagnachmittag zahlreiche Schützinnen und Schützen sowie Familien und Freunde, um das neue Jahr gebührend zu beginnen.

Die Aktiven maßen sich mit dem Luftgewehr und der Luftpistole. Geschossen wurde eine 20-Schuss-Serie nach DSB-Wertung, also unter Einbeziehung des besten Tiefschusses.
Mit dem Luftgewehr siegte Ute Dillinger souverän. Die Auflageschützin schoss 18 Zehner und zwei Neuner, hatte also eine 198er Serie zu Buche stehen. Mit einem herausragenden 3,6 Teiler war sie an diesem Tag nicht zu schlagen, obwohl die Auflageschützen zum Zweck der Vergleichbarkeit mit Faktoren belegt wurden.
Freihandschütze Steffen Schmidt wurde mit einer 193er Serie und einem 48,8 Teiler Zweiter; Platz drei ging mit Werner Altkofer (198 Ringe, 33,2 Teiler) wieder an einen Auflageschützen.

Bei der Luftpistole hatten mit Peter Reuth (150 Ringe, 208,3 Teiler) und Christian Reuth (179 Rinde, 243,8 Teiler) zwei Freihandschützen die Nase vorn. Auflageschützue Siegfried Dillnger wurde mit 181 Ringen und einem 167,3 Teiler Dritter.

Wie jedes Jahr konnten alle anwesenden Damen drei Schuss auf eine Glücksscheibe abgeben, die wie immer von Vorstand Thomas Höflich gebastelt wurde. Bei dieser Damenscheibe siegte Oksana Wurtinger mit 56 Punkten vor Jungschützin Amelie Mück (50 Punkte) und Barbara Krawietz (48 Punkte).

Die drei Erstplatzierten: v.l.n.r.: Ute Dillinger, Oksana Wurtinger, Peter Reuth


Der nächste Termin lässt nicht lange auf sich warten:
Bereits am Donnerstag dem 12. Januar starten die Unterntorer mit dem Anschießen ins Jahresprogramm.

Schneemänner für alle

Zum Lebkuchenschießen am 15.12. fanden wieder viele Mitgileder und Freunde des Vereins den Weg in uner Schützenhaus.

Wie jedes Jahr wurde wieder auf selbstgebastelte Glücksscheiben aus der Werkstatt von Vorstand Thomas Höflich geschossen, diesmal mit Schneemannmotiv.
Das hat seinen guten Grund: Seine Ehefrau Violetta stellt seit Jahren in liebevoller Kleinarbeit die – selbstverständlich essbaren – Preise her, von denen jeder Teilnehmer einen erhält, und heuer gab es eben Schneemänner aus Pfeffernüssen mit umfangreicher individueller Verzierung:

Insgesamt 75 individuell verzierte Schneemänner hatte Violetta Höflich vorbereitet.

Nachdem jeder der etwa 40 Teilnehmer eine Scheibe gelöst und beschossen hatte, wurde eine zweite Runde ausgelobt, so dass insgesamt 73 Schneemänner einen neuen Besitzer fanden. Die ersten 25 Platzierten konnten zusätzlich einen Sachpreis aussuchen.

Platz eins belegte mit 47 Punkten Renate Höflich, gefolgt von Werner Altkofer mit 45 Punkten. Matthias Fricke, Petra Hug und Siegfried Theis belegten mit jeweils 44 Punkten die Plätze drei bis fünf.

v.l.n.r.: Werner Altkofer, Renate Höflich, Petra Hug, Siegfried Theiss

Im Rahmen der Veranstaltung wurde auch der Jugendkönig Justus Schädlich gekrönt, der an der Jahresabschlussfeier am 26.11. leider wegen Erkrankung nicht teilnehmen konnte.

Jugendkönig Justus Schädlich

Vorstand Höflich verabschiedete die Besucher und wünschte allen ein frohes Fest und ein gesundes neues Jahr.
Im Neuen Jahr geht es schon am Dreikönigstag mit dem traditionellen Dreikönigsschießen weiter.

Endlich wieder neue Könige im Unteren Tor

Nach zweijähriger Coronapause konnte Vorstand Thomas Höflich am 26.11. endlich wieder seine Unterntorer und ihre Patenvereine aus Rudolstadt, Warmensteinach und der Bayreuther Altstadt zur Jahresabschlussfeier begrüßen.

Er gab einen kurzen Bericht über die wenigen Veranstaltungen, die in der Coronazeit stattfinden konnten und dankte allen Mitgliedern, die dem Verein in dieser schwierigen Zeit die Treue gehalten haben.

Dritter Bürgermeister Stefan Schuh lobte das Zusammenhalten im Verein und das Engagement der Funktionäre, die zwischen den Lockdowns immer wieder einen zumindest eingeschränkten Trainingsbetrieb ermöglicht hatten.

Von den zahlreichen Ehrungen für besondere Verdienste und langjährige Mitgliedschaft hob Höflich besonders die von Ehrenmitglied Reinhold Schlauch hervor, der für stolze 70 Jahre Mitgliedschaft im Bayerischen Sportschützenbund geehrt wurde. Mit immerhin 89 Jahren ist Schlauch der älteste Aktive im Verein und lässt in der Regel keinen Schießabend aus.

v.l.n.r.: 2. Vorstand Andreas Baumann, Ehrenmitglied Reinhold Schlauch, 1. Vorstand Thomas Höflich

Höhepunkt des Abends war die Krönung der neuen Schützenkönige. Die Vorgänger waren seit Ende 2019 in Amt und Würden gewesen, weil in der Zwischenzeit kein Königsschießen stattfinden konnte.
Neuer Luftgewehrkönig ist Steffen Schmidt, der auch sehr erfolgreich an den Rundenwettkämpfen des Gaues teilnimmt. Neuzugang Margit Leßner steht ihm als Adjutantin zur Seite.

Mit der Luftpistole konnte Christian Reuth seinen Titel aus 2019 verteidigen. Adjutant wurde hier Thomas Höflich.

Jungschützenkönig Justus Schädlich konnte leider nicht an der Feier teilnehmen; seine Krönung soll in geeignetem Rahmen nachgeholt werden.

v.l.n.r.: LG-Adjutantin Margit Leßner, LG-König Steffen Schmidt, LP-Adjutant Thomas Höflich, LP-König Christian Reuth  

Die Schützen hoffen für 2023 nun auf ein reguläres Schießjahr ohne Einschränkungen.

    Herzlichen Dank an alle Teilnehmer und Helfer!

    Trotz der langen Coronapause (insgesamt mussten 5 Flohmärkte ausfallen), oder vielleicht gerade deswegen, war unser Flohmarkt am vergangenen Samstag sehr gut besucht.

    Etliche Bücher, CDs, DVDs, Spielsachen, Weihnachts- und Haushaltsartikel und allerlei Krimskrams fanden neue Besitzer.

    Vielen Dank an alle Besucher und natürlich auch an alle fleißigen Helfer. Ohne Euch wären unsere Veranstaltungen gar nicht durchführbar.

    Der nächste Flohmarkt soll im März 2023 stattfinden. Einen genauen Termin haben wir noch nicht, weil wir vom Spielplan der SpVgg und eventuellen Veranstaltungen des GCE abhängig sind, aber sobald er feststeht, werden wir ihn hier und auf Facebook rechtzeitig ankündigen.

    Unterntorer erfolgreich bei Fern- und Rundenwettkämpfen

    Bei der Siegerehrung der Fern- und Rundenwettkämpfe im Gau am 29. Juli 2022 waren die Unterntorer gut vertreten.

    Die Luftgewehrmannschaft errang beim Rundenwettkampf 2021/22 in der Kreisliga den ersten Platz. In der Einzelwertung erreichte Steffen Schmidt einen hervorragenden zweiten Platz.

    Die LG-Auflagemannschaft erreichte in der A-Klasse Platz drei.

    v.l.n.r.: 1. Gauschützenmeister Michael Spörer, Andreas Baumann, Steffen Schmidt, Karl-Heinz Müller

    Die LP-Auflager wurden in der Fernwettkampf-Mannschaftswertung ebenfalls Dritte.

    …..

    Gute Ergebnisse auch in den Einzelwertungen

    In der Altersklasse Damen IV holte sich Ute Dillinger Platz 1 mit dem Luftgewehr, mit der Pistole gelang dasselbe Christine Brütting.

    v.l.n.r.: Michael Spörer, Ute Dillinger, Sylvia Schürhoff

    In der Klasse Herren III siegte Werner Altkofer vor Matthias Fricke, der Platz 2 belegt.

    Weitere Platzierungen:
    Herren IV LG-A: 10. Winfried Brandner, 18. Siegfried Theiss, 23. Reinhold Schlauch
    Herren IV LP-A: 7. Siegfried Dillinger, 8. Klaus Steinberger

    Herzlichen Glückwunsch an alle Geehrten!

    ……

    Lichtpunktschießen in der Wilhelminenaue

    Am Vatertag durften wir uns auf dem Familienfest des Stadtjugendrings präsentieren und konnten vielen Interessierten unseren Sport hoffentlich ein bisschen näher bringen.
    Familienfest2022-02Auf Anregung von Gaujugendleiter Heiko Uhlig vom SV Hirschensprung Nankendorf haben wir uns mit unserem Lichtpunktgewehr und mit insgesamt drei Aufsichten an seinem Schnupperschießstand beteiligt.
    Dank Heiko waren am Stand insgesamt zwei Lichtpunktgewehre und eine Lichtpunktpistole verfügbar, die den ganzen Tag über regen Zuspruch fanden.
    Herzlichen Dank für ihren Einsatz an die Schützenmeister Karl-Heinz Müller und Dominik Hübner, ohne die dieser schöne Tag nicht möglich gewesen wäre und natürlich an Heiko Uhlig für die Organisation.
    Familienfest2022-01Von einigen talentierten Jungen und Mädchen hoffen wir, dass sie ihren Weg in unseren Verein oder generell zu unserem Sport finden.
    Wir freuen uns stets über Neugierige, die sich für ein Schnupperschießen im Verein interessieren.
    Eine vorherige telefonische Terminvereinbarung wäre aber wünschenswert.

    _______________________________________________________________________________________________________

    Wir trauern um Ronald Werner

    Gedenken

    Ein Schützenleben ist zu Ende gegangen.
    Wir nehmen Abschied von unserem Ehrenmitglied

    Ronald Werner

    In seinen 30 Jahren bei der Schützengilde hat Ronald nicht nur über 20 Jahre
    lang das Amt des Kassenprüfers gewissenhaft ausgeübt,
    wir verdanken ihm auch eine umfangreiche und liebevoll gestaltete Vereinschronik,
    die zuletzt gut 25 Leitzordner umfasste.
    Wir werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren
    und sein Werk nach besten Kräften weiterführen.
    Die Vorstandschaft
    im Namen aller Schützenschwestern und Schützenbrüder

    _______________________________________________________________________________________________________